Parodontologie

Gesundes Zahnfleisch hat eine blassrosa Farbe, füllt die Zahnzwischenräume zwischen den Zähnen vollständig aus und blutet bei Berührung nicht.
Entzündetes Zahnfleisch ist gerötet und geschwollen, es blutet beim Zähneputzen. In diesen Fällen sind die Zähne meistens mit einer Schicht aus bakteriellen Belägen bedeckt. Sie sind die Ursache für die Entstehung der Entzündung. Werden die Bakterien durch eine professionelle Zahnreinigung und eine gründliche häusliche Mundhygiene entfernt, kann die Entzündung wieder in einen gesunden Zustand überführt werden.

Wird die Entzündung jedoch nicht gestoppt, kann sie auf den Kieferknochen übergreifen und zu dessen Abbau führen. Es hat sich eine Parodontitis entwickelt. Ab dem 35. Lebesjahr gehen durch diese Erkrankung mehr Zähne verloren, als durch Karies.

Zwischen der Zahnwurzel und dem Zahnfleisch hat sich ein Spalt gebildet, die so genannte Zahnfleischtasche. Sie stellt einen idealen Lebensraum für Bakterien dar. Sie zerstören den Knochen in dem die Zähne verankert sind.

Wird die Parodontitis nicht behandelt, kommt es durch Lockerung des Zahnes zum Zahnverlust.

» weiter